digitalisierung-anlagenkennzeichnung-softwareentwicklung-app-entwicklung-bremen.jpg
29 DEZ 2015

Anlagenkennzeichnung digitalisiert

Dem Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie gehören 105 Unternehmen und 2 Verbände an. Die Mitgliedsunternehmen erwirtschaften ingesamt rund 15,7 Mrd. Euro und beschäftigen ca. 76.700 Mitarbeiter. | Branche: Heizungsindustrie

Unser Kunde, Verbund von Herstellern diverser Systeme und Komponente der Heizungstechnik, hat die Entwicklung einer mobilen Applikation beauftragt, mit der Heizungsbauer, Schornsteinbauer und Schornsteinfeger automatisch aus einer Produktbezeichnung eine Anlagenkennzeichnung erstellen können. Hintergrund ist die Auflage, dass metallische Abgasanlagen in Deutschland nur verwendet werden dürfen, wenn sie das CE-Zeichen auf Grundlage der europäischen Bauproduktverordnung tragen. Als Verwendungsnachweis hierfür dient die Leistungserklärung des Herstellers (DoP). Weiterhin müssen Abgasanlagen nach der Errichtung nach der deutschen Ausführungsnorm DIN V 18160-1 gekennzeichnet werden (Anlagekennzeichnung).

Automatische Anlagenkennzeichnung: Als Verwendungsnachweis dient die Leistungserklärung des Herstellers (DoP). Diese kann mittels Scan des QR Codes oder über manuelle Eingabe erfasst werden.

Fehlervermeidung: Durch die eingegebenen Daten erkennt die Anwendung, wenn bestimmte Auflagen nicht erfüllt werden (wie bspw. Abstand zu anderen Geräten) und stellt keine Anlagenkennzeichnung aus.

Standardisierung des Verfahrens: Durch die Applikation kann das Verfahren vereinheitlicht werden. In der Vergangenheit kam es immer wieder zu Kennzeichnungen, die nicht der Norm entsprachen bzw. nicht korrekt waren.

Stets Up-to-Date: Im Backend haben die Hersteller die Möglichkeit, die Datensätze ihrer Geräte zu pflegen. So stehen immer die aktuellen Daten zur Verfügung.

Automatisierte Prozesse

  1. Eingabe der DoP Nummer: Als Verwendungsnachweis dient die Leistungserklärung des Herstellers (DoP). Diese kann mittels Scan des QR Codes oder über manuelle Eingabe erfasst werden.
  2. Angaben zur Verwendungsart: Die Applikation bietet neben der Eingabe der DoP-Nummer weitere Auswahlmöglichkeiten wie bspw. Brennstoffart oder Abstand zu brennbaren Baustoffen kann.
  3. Automatische Kennzeichnung: Auf Grundlage der eingegebenen Daten kann die Anlagenkennzeichnung automatisch erstellt werden.
  4. Dokumentation: Die erstellte Anlagenkennzeichnung kann dem Anwender automatisch per E-Mail zugestellt werden.
  5. Backend: Im Backend werden die DoP-Nummern durch die Hersteller gepflegt.

Mit unserer Beratung und passenden Anwendung für die notwendige Anlagenkennzeichnung konnten wir unsere Kunden von einer Applikation überzeugen, die nicht nur den Prozess der Kennzeichnung vereinfacht, sondern darüber hinaus auch die Speicherung der Daten ermöglicht.

Für mehr Informationen und die direkte Kontaktaufnahme, besuchen Sie unsere Kontakt Seite oder schreiben Sie direkt eine e-Mail an kontakt@28apps.de.