Wearables

Vuzix Glass Entwickler

Technologie nimmt in unserem Leben eine immer größere Rolle ein und mobile Endgeräte sind zunehmend ein fester Bestandteil unseres Alltags. Deshalb geht die zukünftige Entwicklung immer mehr in Richtung der Verschmelzung von Mensch und Gadget. Bisher musste man Geräte wie Handys, Laptops und Tablets in einer Tasche mit sich führen, doch es kommen immer mehr Endgeräte auf den Markt, die am Körper getragen werden. Auf diese Weise wird das Gadget zu einem Teil des Users, und kann dadurch auch immer intuitiver bedient werden. Die aktuellsten und bekanntesten Vertreter solcher sogenannten „Wearables“ sind die Datenbrillen Google Glass sowie das Konkurrenzprodukt Vuzix M100.

Beide Modelle haben vergleichsweise ähnliche Funktionen wie z.B. das Aufnehmen und Verschicken von Fotos und Videos per Sprachsteuerung, sowie mobile Kommunikation. „Augmented Reality“ wird ein Stichwort werden, welches uns in Zukunft dank der Datenbrillen noch häufiger über den Weg laufen wird und unseren Blick auf die Realität ein großes Stück weit verändern wird. Außerdem nutzen sie gleichermaßen das Betriebssystem Android 4.0, das im Vergleich zu den vorherigen Android-Versionen im Bezug auf das User Interface und die User Experience nochmal einen großen Sprung nach vorne gemacht hat und durch viele neue Features überzeugt. Da wir beide Datenbrillen aufgrund Ihres Potenzials zu schätzen wissen, beherbergt unser Team Google- sowie auch Vuzix Glass Entwickler.

Die Datenbrille für

Industrie und Handel

Eines der bekanntesten Konkurrenzprodukte zu Google Glass ist die Vuzix M100. Die Datenbrille des Herstellers Vuzix ähnelt der Google Glass in der Funktionsweise sehr, ist jedoch nicht nur für Privatleute gedacht, sondern wendet sich eher an Kunden aus Industrie und Handel und ist gerade deswegen für unsere Vuzix Glass Entwickler äußerst interessant, da die Einsatzmöglichkeiten hier noch vielfältiger sind als im Privatbereich. Die Steuerung der Datenbrille erfolgt über Sprachbefehle, sowie Gesten und die vier am Brillenflügel befindlichen Buttons. Auch wenn die Vuzix M100 mit dem Betriebssystem Android 4.0 läuft, so ist sie doch mit den meisten iOS-Geräten kompatibel. Die Hardware wartet neben dem Farb-Display mit einer Kamera, einem GPS-Sensor, einem Headtracker sowie WLAN (802.11 b/g/n) und Bluetooth 4.0 auf. Die Probleme des begrenzten internen Speichers (4GB) sowie der kurzen Akkulaufzeit von 2 Stunden hat Vuzix mit einem microSD-Slot für Speicherkarten bis zu 32 GB sowie einem separaten Akkupack, das am Gürtel getragen werden kann und die Laufzeit auf bis zu 6,5 Stunden aufstockt, gut gelöst. Optisch hingegen wirkt die Konstruktion der Vuzix M100 insgesamt etwas klobiger als ihr direkter Konkurrent und erinnert leicht an ein Headset zum Freisprechen.

Auch wenn es einige Kritik seitens der Funktionalität der Brille geben mag, hat SAP, einer der größten und bedeutendsten deutschen Softwarekonzerne, das Potenzial der Vuzix M100 erkannt und ist mit dem Hersteller eine Kooperation eingegangen. Besonders in den Bereichen Logistik und Lagerhaltung verspricht man sich hier gute Einsatzmöglichkeiten. Falls auch Sie Interesse an dieser Datenbrille haben und zuverlässige Vuzix Glass Entwickler suchen, sprechen Sie uns jederzeit an.

Martinistraße 43 | 28195 Bremen | 0421/ 301 59 900 | kontakt@28apps.de

© 2016 28APPS Software GmbH | Impressum | AGB

After you have typed in some text, hit ENTER to start searching...