apiOmat bietet eine Entwicklungsumgebung im Web-Browser und eine Cloud, in der das Backend einer App zu hosten ist.
„Backend as a service“ ist der Slogan und apiOmat vereinfacht Entwicklern bzw. Programmierern, das Backend zu konfiguieren.
Hinter der Gründung apiOmat´s steckte der Wunsch, die Softwareentwicklung zu industrialisieren.
Mit dieser Absicht entstand in einem Irish Pub in Jena die Geschäftsidee und soll Prozesse in der Softwareentwicklung standardisieren und automatisieren werden.
Wir arbeiten seit Neuestem auch mit apiOmat zusammen und erleben den industriellen Faktor bei der Programmierung in unseren Büros in Bremen “hautnah”.
apiOmat speichert die Daten nicht einfach in Key-Value Paare sondern es werden sämtliche Klassen im Back-End generiert. Auch das SDK ist individuell. Dafür wählt man lediglich die Module und konfiguriert sie. Module sind beispielsweise Push-Notifications oder Anbindungen an soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter.
Nach der Konfiguration und den Einstellungen hat man innerhalb weniger Minuten sein fertiges Backend und kann die weitere Entwicklung fortsetzen.
Zusätzlich kann apiOmat plattformübergreifend genutzt werden.
Die Daten werden in der apiOmat Cloud gespeichert. Die Cloud wird in Deutschland gehostet. Das ist für uns einer der wichtigsten Faktoren bei unserer Entscheidung für eine Zusammenarbeit mit apiOmat. Wir legen großen Wert auf Datensicherung und deren Geheimhaltung. Wir arbeiten mit apiOmat zusammen, weil sie ihre Cloud-System Daten sicher verwalten und wir mit dem Team aus Leipzig einen zuverlässigen Partner gefunden haben.
Unsere Projekte im neuen Jahr 2014 werden wir teilweise mit Hilfe des Produkts unseres Partners apiOmat realisieren. Wir freuen uns auf einen weiteren Schritt in Richtung Zukunft und halten euch auf dem Laufenden.

Euer 28Apps Team

Mehr über apiOmat:

Schreibe einen Kommentar

After you have typed in some text, hit ENTER to start searching...